facebook Twitter Google+

Rezensionen zu: Parkzone Sport Cub PNP

Datum: Mittwoch, 01. April 2015
Autor: Marcel W.
Rezensionen zu: Parkzone Sport Cub PNP

Rezension:

Habe mir die Sport Cub als Novize im RC Flächenflug, aber mit Erfahrung im RC Heliflug gekauft.

Starten tut sie sehr schnell und braucht wenig Platz. Mit maximalen Servowegen und Vollgas hebt sie in ca. 2-3 Meter ab. Dank grossen Rädern sind auch Steinübersäte Feldwege kein Problem. Fliegen tut sie, obschon eine elektronische Stabilisierungshilfe fehlt, sehr angenehm, auch bei recht starkem Wind. Für Loopings, Fassrollen und Spins ist genug Power vorhanden; bei Messerflug wirds arg knapp. Rückenflug geht ganz gut. Ist aber auch ein Trainerflugzeug und nicht für so Spielereien ausgelegt. Für die Landung (ohne Flaps) braucht sie Platz, sie lässt sich aber angenehm langsam im Leerlauf landen. Mit Flaps habe ich es noch nicht probiert. Das Segelverhalten ist ausgezeichnet.

Der Aufbau ging für mich als Neuling recht fix vonstatten. Die Anleitung ist dabei mehrheitlich leicht verständlich, bis auf eine bisweilen etwas konfuse Schrittreihenfolge.

Wichtig für Novizen; Das Crashverhalten. Abstürze sind vorprogrammiert als Anfänger, aber die Z-Schaumkonstruktion der Cub hält einiges aus. Es braucht wirklich enorm viel, dass ihr was ernstes passiert. Ich habe es geschafft, das komplette Höhen-/Seitenleitwerk abzubrechen. Etwas Sekundenkleber und Panzertape, und sie zog 10 Minuten später wieder ihre Runden, als wäre nichts gewesen.

Optional kann man die Flap-Funktion aktivieren. Dazu braucht es ein zusätzliches Servo (ich habe ein Align DS415M rumligen gehabt), welches man unter die Tragflächen klebt (ja, klebt). Danach muss man die Flaps quasi aus den Flügeln schneiden - ich war anfangs etwas verunsichert, da die Anleitung dahingehend nicht sonderlich präzise ist. Ein Schnitt nahe am Rumpf, einen Schaumkeil nahe der Querruder wegschnippeln, fertig. Keine grosse Sache.

Noch zwei drei Beobachtungen:

- Die Schraubenmutter, die den Propeller fixiert, sollte man besser NICHT mit Schraubenlack sichern, auch wenn es gut gemeint ist... wenn der Propeller bricht, wirds lustig.
- Hingegen UNBEDINGT die Madenschrauben, die die Räder fixieren, sichern. Gut, dass Parkzone Ersatz beilegt (praktisch für jede Schraube liegt eine als Ersatz bei).
- Als Akku gibt Parkzone 3S 1350mAh an. Ich fliege mit 2200mAh. Das Fluggefühl ist dank dem Gewicht etwas besser, allerdings subjektiv. Passen tun sie tiptop.
- Ich habe den Akkuschacht modifiziert, da mit dem einfachen vorinstallirten Klettbändchen der Akku einfach zu viel herumrutscht. Ist jedem selber überlassen, wie er das macht.
- Bei Verwendung von Flaps und dem Y-Kabel für die Querruderservos wirds zumindest mit der Spektrum DX6i etwas unlogisch mit der Programmierung.

Fazit: Für Anfänger sehr empfehlenswert. Angenehm zu fliegen, sehr crashresistent. Gute Erkennbarkeit in der Luft!

Bewertung:5 von 5 Sternen!

Zurück In den Warenkorb

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Facebook




A123  AKA  align  eflite  Enerland  fasst  Futaba  Gazaur  Hirobo  Hitec  hobbywing  hpi-racing  Hyperion  Kyosho  LRP  Multiplex  parkzone  RadIX  Revell  robbe  SAB  Scorpion  Spektrum  Tamiya  Traxxas  Walkera  xtreme tuning 
Parse Time: 0.122s